Schützenmeister Wolfgang Keck wird doppelter Vereinsmeister beim SV Schwarzerd

Mit dem Finale der Vereinsmeisterschaft feierte der Schützenverein Schwarzerd am Freitag den 4. Januar seinen Jahresauftakt. Bereits im Voraus fanden am 28.12 sowie am 2.1 die Vorkämpfe in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen statt, woraus sich jeweils höchstens 8 Finalisten ergaben.

Bei den Schülern qualifizierten sich Simon Blenk mit einem Vorkampf Ergebnis von 134 Ringen und Cassian Ritter mit einem Vorkampf Ergebnis von 110 Ringen. In der Jugendklasse qualifizierten sich Paul Rist, Vorkampf 319R, Jeremias Rapp, Vorkampf 309R, Nils Hundertmark, Vorkampf 301R und Marius Klaus, Vorkampf 276R.

Das Finale wurde in beiden Klassen gemeinsam geschossen. Trotz seinem Sieg im Finale mit 90,5 Ringen reicht es für Jeremias Rapp nicht mehr den mit 10 Ringen Vorsprung gestarteten Paul Rist einzuholen, sodass dieser mit insgesamt 406,8 Ringen Vereinsmeister bei den Jugendlichen wird. Nils Hundertmark mit einem Gesamtergebnis von 382,3 Ringen verteidigt seinen dritten Platz mit einem Finalergebnis von 81,3 Ringen gegen Marius Klaus mit 57,6 Ringen im Finale und 343,1 Ringen gesamt. Bei den Schülern verteidigt Simon Blenk seine Führung und siegt auch im Finale gegen Cassian Ritter mit 57,6 zu 51,3 Ringen.

Erstmalig in der Geschichte des Schützenvereins konnte auch ein eigenes Finale für die Auflageschützen angeboten werden. Hierfür qualifizierten sich Bruno Brack mit dem bestmöglichen Vorkampfergebnis von 300 Ringen, gefolgt von Erika Schratt, Vorkampf 291R, Theo Keck, Vorkampf 289R, Georg Denz, Vorkampf 288R, German Angerer, Vorkampf 287R Otto Krezler, Vorkampf 286R Ingrid Kiechle, Vorkampf 282R und Elfriede Keck mit 278 Ringen im Vorkampf.

Während bei den Vorkampfergebnissen noch mindestens 1 Ring Unterschied bei den qualifizierten Schützen bestand, waren die Ergebnisse des Finalschießens mehrfach von der Nachkommastelle abhängig. Zwischen dem ersten und dem achten Platz herrscht gerade einmal eine Spanne von 10,1 Ringen. Insgesamt ergibt sich folgendes Finalergebnis:

Georg Denz mit 101,6 Ringen Bruno Brack 101,0 Ringe Theo Keck 100,0 Ringe Otto Krezler 99,6 Ringe German Angerer 98,5 Ringe Ingrid Kiechle 96,8 Ringe Erika Schratt 96,5 Ringe Elfriede Keck 91,5 Ringe

Für die Gesamtwertung bedeutet dies, dass Bruno Brack seinen Vorsprung weiter ausbauen konnte und somit mit 401 Ringen Vereinsmeister in der Auflageklasse wird. Georg Denz arbeitet sich mit seinem Finalsieg und einem daraus resultierenden Vorsprung von 0,6 Ringen auf den 2. Platz vor. Theo Keck verteidigt seinen dritten Platz mit 389 Ringen gegen Erika Schratt die mit 387,5 Ringen auf dem 4. Platz landet. Otto Krezler verbessert sich mit 0,1 Ringen Vorsprung geradeso auf den 5. Platz vor German Angerer mit 387,5 Ringen.

Die beiden letzten Plätze bleiben unverändert bei Ingrid Kiechle mit 378,8 Ringen vor Elfriede Keck mit 369,5 Ringen.

Mit nur 11 Ringen Unterschied lagen die Finalisten in der Schützenklasse bereits im Vorkampf sehr nah zusammen. Wolfgang Keck ging mit 373 Ringen und somit 3 Ringen Vorsprung als Erstplatzierter in den Vorkampf. Gefolgt von Kathrin Kiechle und Sonja Schratt mit je 370 Ringen. Nur knapp dahinter war Manfred Keck mit 369 Ringen. Auch er hatte nur einen Ring Vorsprung auf den 5., 6. Und 7. Platz, besetzt von Michel Kreß, Thorsten Kreß und Andreas Herb mit je 368 Ringen.

Auf dem 7. Platz ging Jenny Keck mit 363 Ringen vor Irmgard Zeller ins Finale, die nur 1 Ring Rückstand hatte.

Nach einem insgesamt sehr kappen Finale standen Kathrin Kiechle und Michael Kreß beide auf dem 4. Platz und der Stechschuss musste entscheiden. Dieser wird mit einem 10er knapp von Kathrin Kiechle gewonnen, Michael Kreß der mit 9 Ringen knapp dahinter liegt muss sich mit dem 5. Platz zufriedengeben.

Wolfgang Keck kann seinen 1 Platz erfolgreich verteidigen und wird Vereinsmeister in der Schützenklasse.

Insgesamt ergibt sich folgende Platzierung:

Wolfgang Keck 470,7 Ringe Manfred Keck 465,7 Ringe Andreas Herb 463,2 Ringe Kathrin Kiechle 462,2 Ringe Michael Kreß 462,2 Ringe Sonja Schratt 461,8 Ringe Throsten Kreß 460,1 Ringe Irmgard Zeller 454,9 Ringe Jenny Keck 454,4 Ringe

Als letztes war das Finale der Pistolenschützen ausstehend.

Nach dem Vorkampf waren Lysann Blenk und Wolfgang Keck mit 356 Ringen punktgleich auf den ersten beiden Finalplätzen. Gefolgt von Peter Wagner mit 344 Ringen vor Bruno Brack mit 342 Ringen. Auf dem 5 Platz ging Robert Keck mit 336 Ringen vor Sonja Schratt mit 332 Ringen sowie Martin Wiedemann mit 316 Ringen und Michael Wagner mit 290 Ringen ins Finale.

Robert Keck gewinnt im Finale mit 96,5 Ringen und arbeitet sich damit mit nur 0,4 Ringen Rückstand auf den Drittplatzierten Peter Wagner auf den 4. Platz in der Gesamtwertung vor.

Wolfgang Keck behauptet sich im Finale gegen die am Ende zweitplatzierte Lysann Blenk und schafft somit die Sensation, dass er nicht nur in der Schützenklasse, sondern auch bei den Pistolenschützen Vereinsmeister wird.

Bruno Brack wird fünfter. Auf dem 6-8 Platz befinden sich in der Gesamtwertung unverändert Sonja Schratt mit 412,8 Ringen vor Martin Wiedemann mit 400,7 Ringen und Michael Wagner mit 377,2 Ringen.

Im Anschluss an die fesselnden Finale wurden die neuen Vereinsmeister, allen voran der doppelte Vereinsmeister Wolfgang Keck gebührend im Schützenheim gefeiert. (pas)

Triple Meistertitelträger Wolfgang Keck
Schützenmeister Wolfgang Keck, der sowohl mit der Pistole als auch bei den Schützen Vereinsmeister wird


Verbandsmeisterschaft 2018 beim Schützenverein Schwarzerd

Vom 26.10. bis 28.10. führte der Schützenverein Schwarzerd die diesjährige Verbandsmeisterschaft des Schützenverbands Sonneck durch. Insgesamt 200 Schützinnen/en traten in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und Luftgewehr-Auflage an. Zur Siegerehrung konnte Schützenmeister Wolfgang Keck zahlreiche Teilnehmer im vollbesetzten Schwarzerder Schützenheim begrüßen. Besonders begrüßte er die Schützenjugend, die Schützenmeisterkolleginnen und -kollegen, sowie Verbandsschützenmeister Reinhard Spöttle samt Vorstandschaft. Keck dankte dem Schwarzerder Sportwart Peter Wagner mit seinen Helfern für die Durchführung der Verbandsmeisterschaft 2018. Nach den Grußworten von Verbandsschützenmeister Reinhard Spöttle führte er gemeinsam mit Schützenmeister Wolfgang Keck die Siegerehrung durch. Sie überreichten den Erstplatzierten aus den 17 Klassen einen Pokal. Die weiteren Podiumsplätze sowie die Sieger der Mannschaftswertung wurden mit Urkunden belohnt. Bevor auf die erreichten Erfolge angestoßen wurde bedankte sich Spöttle beim Schützenverein Schwarzerd für die Durchführung der Meisterschaft und wünschte dem SV Sibratshofen-Seltmans viele Teilnehmer im Jahr 2019, sowie allen Schützinnen und Schützen eine erfolgreiche Saison.

Ergebnisse:

Schülerklasse: 1. Paul Rist 173 Ringe (SV Schwarzerd), 2. Magdalena Marka 167 R., 3. Theresa Kauf 165 R. (beide SV Buchenberg).

Jugendklasse: 1. Alexandra Kauf 349 R. (SV Buchenberg), 2. Tobias Weizenegger 346 R., 3. Pius Denz 344 R. (beide SV Weitnau-Gerholz).

Juniorenklasse: 1. Simona Olivieri 380 R. (SV Memhölz), 2. Andreas Herb 366 R., 3. Charlotte Rapp 338 R. (beide SV Schwarzerd).

Damenklasse: 1. Elisabeth Wiedemann 384 R. (SV Schwarzerd), 2. Claudia Mößlang 377 R. (SV Alttrauchburg), 3. Kathrin Kiechle 371 R. (SV Schwarzerd).

Damenaltersklasse: 1. Karin Rist 362 R. (SV Engelwarz), 2. Hildegard Breher 319 R. (SV Wirlings).

Schützenklasse: 1. Sebastian Hehle 374 R. (SV Alttrauchburg), 2 Christian Fuchs 371 R. (SV Wengen), 3. Manfred Keck 371 R. (SV Schwarzerd).

Altersklasse: 1. Michael Kurringer 379 R. (SV Alttrauchburg), 2. Thorsten Kreß 375 R. (SV Schwarzerd), 3. Norbert Lolacher 368 R. (SV Weitnau-Gerholz).

Seniorenklasse: 1. Roland Just 371 R. (SV Alttrauchburg), 2. Herbert Jordan 371 R. (SV Weitnau-Gerholz), 3. Joachim Bannert 370 R. (SV Memhölz).

Auflageklasse A: 1. Hubert Keller 312,3 R. (SV Kürnach), 2. Magnus Breher 312,0 R. (SV Wirlings), 3. Roland Martin 308,0 R. (SV Sibratshofen-Seltmans).

Auflageklasse B: 1. Alfred Schneider 312,2 R. (SV Weitnau-Gerholz), 2. Dietmar Durner 311,9 R. (SV Wirlings), 3. Franz-Josef Geist 311,3 R. (SV Waldhäusle).

Auflageklasse C: 1. Willi Buchenberg 305,6 R. (SV Buchenberg), 2. Hermann Kruse 303,2 R. (SV Eschach), 3. Sonja Stadler 298,7 Ringe (SV Weitnau-Gerholz)

Juniorenklasse LP: 1. Chiara Olivieri 364 R. (SV Memhölz), 2. Achim Brixner 340 R., 3. Michael Wagner 284 R. (beide SV Schwarzerd).

Damenklasse LP: 1. Sonja Schratt 336 R. (SV Schwarzerd), 2. Melanie Mößlang (SV Wengen).

Damenaltersklasse LP: 1. Lysann Blenk 366 R. (SV Schwarzerd), 2. Silke Rupp 305 R. (SV Sibratshofen-Seltmans).

Schützenklasse LP: 1. Lukas Mößlang 358 R. (SV Engelwarz), 2. Viktor Martin 356 R. (SV Weitnau-Gerholz), 3. Matthias Bausch 352 R. (SV Wengen).

Altersklasse LP: 1. Peter Wagner 359 Ringe (SV Schwarzerd), 2. Johann Halder 333 R. (SV Wengen), 3. Werner Stachel 333 R. (SV Memhölz).

Seniorenklasse LP: 1. Dagmar Mayer 351 R. (SV Weitnau-Gerholz), 2. Alois Mößlang 345 R., 3. Peter Angele 342 R. (beide SV Alttrauchburg).

 


Sieger Verbandsmeisterschaft 2018

1 Unser Bild zeigt (h.v. l.): Karin Rist (SV Engelwarz), Alexandra Kauf (SV Buchenberg), Simona Olivieri (SV Memhölz), Willi Buchenberg (SV Buchenberg), Hubert Keller (SV Kürnach), Verbandsschützenmeister Reinhard Spöttle, Lukas Mößlang (SV Engelwarz) und Roland Just (SV Alttrauchburg). (v.v.l.): 1. Schützenmeister Wolfgang Keck, Paul Rist, Elisabeth Wiedemann, Sonja Schratt (alle SV Schwarzerd), Sonja Stadler (SV Weitnau-Gerholz), Sportwart Peter Wagner und Michael Kurringer (SV Alttrauchburg).

Foto: SV Schwarzerd




Saisonabschluss 2017/2018

Am Freitag 4. Mai verabschiedete sich der Schützenverein Schwarzerd mit der Preisverteilung der Schießsaison 2017/2018 und der Königsproklamation in die Sommerpause.

1. Schützenmeister Wolfgang Keck begrüßte alle anwesenden Schützinnen und Schützen, die Schützenjugend, sowie die Ehrenmitglieder Bruno Brack und Theo Keck und Georg Denz. Keck dankte allen die zum Gelingen einer tollen Saison beigetragen haben. Besonders dankte er Manfred Keck, der, wie bereits in den Vorjahren, die Auswertung an allen 35 Trainingsabenden übernommen hat.

Sportwart Peter Wagner eröffnete die Preisverteilung mit den Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft. Hierbei konnte Elisabeth Wiedemann mit einem Finale von 97.1 Ringen ihren Titel bei den Luftgewehrschützen erfolgreich vor Jennifer Keck, die nach dem Vorkampf in Führung lag, verteidigen. Bei den Luftpistolenschützen siegte Peter Wagner. Bruno Brack konnte seinen Titel bei den Auflageschützen ebenfalls erfolgreich verteidigen. Im Jugendfinale verdrängte Franziska Klaus den im Vorkampf führenden Hannes Blenk vom Treppchen.

Nachfolger für die im letzten Jahr ausgeschossene Bruno Brack Scheibe wurde die Familie Blenk Scheibe, anlässlich des 100-jährigen Bestehen der Familie in der Einöde. Als erster darf sich hierauf Schützenvorstand Wolfgang Keck mit einem 8,6 Teiler verewigen. Die Steigerungen heilten sich in der vergangenen Saison eher in Grenzen und so gab es beim Steigerungspokal gleich drei drittplatzierte mit einer Steigerung von einem Ring. Besser fiel die Steigerung beim Auflageschützen Theo Keck aus, er gewann den Steigerungspokal mit einer Verbesserung von 8 Ringen im Vergleich zum Vorjahr.

In der Pokalserie verteidigte Bruno Brack zum dritten Mal den ersten Platz bei den Auflageschützen mit dem bestmöglichen Ergebnis von 1000 Ringen, somit darf er den Wanderpokal behalten. Bei den Luftgewehr Damen setzten Kathrin Kiechle und Elisabeth Wiedemann ihr Wechselspiel weiter fort und so gewann dieses Jahr Kathrin Kiechle als erste den neuen Wanderpokal. Auf dem neuen Wanderpokal der Luftpistolenschützen darf sich als erster Peter Wagner verewigen. Manfred Keck gewann bereits zum 6. Mal in Folge in der Pokalserie der Schützenklasse. In der Jugendklasse verteidigte Charlotte Rapp bereits zum dritten Mal ihren Titel und darf den Pokal somit ebenfalls behalten. In der Kategorie Kittellos gewann Klaus Weissenbach als einziger Teilnehmer.

Höhepunkt des Abends war die Königsproklamation. In der Schützenklasse regiert nun German Angerer mit einem 7,9 Teiler vor Jennifer Keck mit einem 9,3 Teiler und Manfred Keck mit einem 17,0 Teiler. Neuer Jugendkönig wurde Nils Hundertmark mit einem 71,7 Teiler vor Franziska Klaus (76,7 Teiler) und dem letztjährigen König Hannes Blenk (92,9 Teiler)

Wie bereits im vergangenen Jahr sicherte sich Familie Keck wieder sämtliche Plätze beim Jackpot schießen. Auf dem ersten Platz war Elfriede Keck vor ihrem Mann Theo, dritter wurde Manfred Keck. Der letzte Platz der mit einem Trostpreis versehen ist wurde von Jennifer Keck eingenommen.

Bevor die Schützenkönige gebührend gefeiert wurden dankte die Schützenjugend ihren Trainerinnen Katrin, Lisi und Sonja, die wie bereits in den letzten Jahren wieder viel Engagement in die Jugendarbeit investierten. 

 

Einzelergebnisse

Vereinsmeister Damen: 1. Wiedemann Elisabeth 472,1 2. Keck Jennifer 468,9 3. Kiechle Kathrin 468,1

Vereinsmeister Schützen: 1. Kreß Thorsten 463,8 2. Keck Manfred 462,5 3. Keck Wolfgang 460,9

Vereinsmeister Altersklasse: 1. Angerer German 327 Ringe

Vereinsmeister Senioren: 1. Keck Theo 352 Ringe

Vereinsmeister Auflage: 1. Brack Bruno 294 2. Denz Georg 288 3. Keck Theo 285

Vereinsmeister Junioren: 1. Herb Andreas 461,1 2. Klaus Franziska 404,7 3. Blenk Hannes 403,9

Vereinsmeister Jugend: 1. Hundertmark Nils 302,0

Vereinsmeister Schüler: 1. Rist Paul 346,3 2. Blenk Annika 330,1 3. Blenk Simon 270,8

Vereinsmeister Lupi: 1. Wagner Peter 453,1 2. Keck Wolfgang 445,8 3. Brack Bruno 417,0

Vereinsmeister LP Jugend: 1. Rapp Jeremias 338,8 2. Klaus Marius 326,9

Saisonmeister: 1. Keck Wolfgang 3,9 Teiler; 2. Keck Manfred 1911 Ringe; 3. Keck Jennifer 8,1 Teiler; 4. Kiechle Kathrin 1872 Ringe; 5. Keck Sonja 10,4 Teiler

Saisonmeister Jugend: 1. Rist Paul 15,2 Teiler; 2. Rapp Charlotte 1704 Ringe; 3. Hundertmark Nils 20,3 Teiler; 4. Klaus Franziska 1673 Ringe; 5. Blenk Hannes 35,2 Teiler

Saisonmeister Lupi: 1. Keck Robert 2,8 Teiler; 2. Keck Wolfgang 1819 Ringe; 3. Brack Bruno 6,7 Teiler; 4. Wagner Peter 1815 Ringe; 5. Wagner Michael 40,6 Teiler

Saisonmeister Auflage:  1. Bruno Brack 4,6 Teiler; 2. Denz Georg 1930 Ringe; 3. Kiechle Ingrid 16,9 Teiler; 4. Keck Theo 1926 Ringe; 5. Krezler Otto 19,8 Teiler

Pokalserie: 1. Keck Manfred 976, 2. Kreß Thorsten 943, 3. Keck Wolfgang 940

Pokalserie Damen: 1. Kiechle Katrin 948 2. Wiedemann Elisabeth 947 3. Keck Jennifer 935

Pokalserie Jugend: 1. Rapp Charlotte 868, 2. Klaus Franziska 830, 3. Blenk Hannes 813

Pokalserie Lupi: 1. Wagner Peter 941, 2. Keck Wolfgang 938 3. Brack Bruno 911.

Pokalserie Auflage: 1. Brack Bruno 1000, 2. Keck Elfriede 970, 3. Keck Theo 969.

Pokalserie Kittellos: 1. Weissenbach Klaus 366

Familie Blenk Scheibe: 1. Keck Wolfgang 8,6 Teiler 2. Kiechle Kathrin 10,2 Teiler 3. Blenk Hannes 10,3 Teiler

Steigerungspokal: 1. Keck Theo, 2. Keck Elfriede, 3. Brack Bruno, Keck Manfred, Kreß Thorsten

Jackpot: 1. Keck Elfriede 232 Punkte, 2. Keck Theo 205 Punkte, 3. Keck Manfred 189 Punkte

Schützenkönige 2017/18
Schützenkönig German Angerer, Jugendkönig Nils Hundertmark, Gewinner Fam. Blenk Scheibe Wolfgang Keck

Jugendkönig 2017/18

Jugendkönig 2017/18
Franziska Klaus, Nils Hundertmark, Hannes Blenk
Schützenkönig 2017/18
Jennifer Keck, German Angerer, Manfred Keck
Gewinner Gesamt
Schützenkönig, Jugendkönig und Gewinner der Familie Blenk Scheibe

Grillfest mit Armbrustschießen 2017

v.l. Schützenmeister Wolfgang Keck, Armbrustkönig
v. l.Schützenmeister Wolfgang Keck, Armbrustkönig Siggi Kiechle und Jochen Kreß Abk 2016


Beim diesjährigen Grillfest mit Armbrustschießen des Schützenvereins Schwarzerd konnte Schützenmeister Wolfgang Keck bei sommerlichen Temperaturen  wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Heuer durften auch die ganz Kleinen erste Versuche mit einer Kinderarmbrust auf eine Käsescheibe machen.
Während man Grillfleisch und Salat vom Büffet genoss, spielte eine Abordnung der Musikkapelle Buchenberg  zur Unterhaltung. Zur späteren Stunde wurde dann die Siegerehrung vorgenommen. Neuer  Armbrustkönig wurde Siggi Kiechle mit einem 74,0 Teiler vor Matthias Baiz 154,5 Teiler und Manfred Herz 291,9 Teiler. Der neue König wurde anschließend noch gebührend gefeiert.



Saison Abschluss 2016/2017

Familienduelle beim SV Schwarzerd

 

Am Freitag 5. Mai verabschiedete sich der Schützenverein Schwarzerd mit der  Preisverteilung der Schießsaison 2016/2017 und der Königsproklamation in die Sommerpause.

1. Schützenmeister Wolfgang Keck begrüßte alle anwesenden Schützinnen und Schützen, die Schützenjugend, sowie die Ehrenmitglieder Bruno Brack und Theo Keck und Georg Denz. Keck dankte allen die zum Gelingen einer tollen Saison beigetragen haben. Besonders dankte er Manfred Keck, der, wie bereits in den Vorjahren, die Auswertung an allen 34 Trainingsabenden übernommen hat.

Wolfgang Keck eröffnete die Preisverteilung mit den Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft. Gesamt-Vereinsmeisterin wurde Elisabeth Wiedemann mit einem Vorsprung von 9,2 Ringen zur letztjährigen Vereinsmeisterin Katrin Kiechle. Mit nur 1,8 Ringen Rückstand musste sich bei den Pistolenschützen Peter Wagner dieses Jahr dem Schützenmeister Wolfgang Keck geschlagen geben.

Mit einem 4,9 Teiler darf sich Wagner dafür ein weiteres Mal auf der Bruno Brack Scheibe verewigen. Diese wurde dieses Jahr zum letzten Mal ausgeschossen. Für die nächsten 10 Jahre folgt die Familie Blenk Scheibe. Den Steigerungspokal sicherte sich Auflageschützin Elfriede Keck mit einer Steigerung von 39 Ringen. Bruno Brack sicherte sich erneut den ersten Platz in der Pokalserie der Disziplin Auflage. Zusätzlich gewann er dieses Jahr mit einem Ergebnis von 1973 Ringen auch in der Saisonmeisterschaft.

In der Pokalserie der Luftgewehr Damen, in welcher sich Elisabeth Wiedemann und Katrin Kiechle seit 2010 jährlich in der Führung abwechselten, siegte zum insgesamt 5. Mal Elisabeth Wiedemann, die den Wanderpokal somit behalten darf. Bei den Luftpistolenschützen sicherte sich Wolfgang Keck zum dritten Mal in Folge den Sieg in der Pokalserie, somit darf auch er den Wanderpokal behalten. Sein Bruder Manfred Keck gewann bereits zum 5. Mal in Folge in der Pokalserie der Schützenklasse.

Beim Höhepunkt des Abends, der Königproklamation behauptete sich in der Schützenklasse Irmgard Zeller mit einem 6,2 Teiler vor ihrer Schwester Elisabeth Wiedemann mit einem 8,4 Teiler. Ein weiteres Familienduell folgte bei der Schützenjugend. Dort gewann Hannes Blenk mit einem 93,2 Teiler vor seiner jüngeren Schwester Annika mit einem 111,9 Teiler.

Auch der Jackpot befand sich dieses Jahr in sicherer Hand der Familie Keck. Dort siegte Jenny vor ihrem Bruder Wolfgang und dessen Frau Sonja.

Bevor die Schützenkönige gebührend gefeiert wurden dankte die Schützenjugend ihren Trainerinnen Katrin, Lisi und Sonja, die wie bereits in den letzten Jahren wieder viel Engagement in die Jugendarbeit investierten.

Weitere Ergebnisse:

 

SV Schwarzerd

Vereinsmeister: 1. Wiedemann Elisabeth 480,4 2. Kiechle Katrin 471,2 3. Keck Manfred 461,4

Vereinsmeister Jugend: 1. Rapp Charlotte 442,6 2.Klaus Franziska 438,6 3. Blenk Hannes 357,5

Vereinsmeister Schüler: 1. Rist Paul 160,3 2. Blenk Simon 128,1

Vereinsmeister Lupi: 1. Keck Wolfgang 453,8 2. Wagner Peter 452,0 3. Blenk Lysann 449,7

Saisonmeister: 1. Keck Manfred 1900 Ringe, 2. Kiechle Katrin 4,9 Teiler, 3. Wiedemann Elisabeth 1899 Ringe, 4. Herb Andreas 12.0 Teiler 5. Kreß Thorsten 1864 Ringe, 6. Keck Wolfgang 12,5 Teiler

Saisonmeister Jugend: 1. Klaus Franziska 1693 Ringe, 2. Rapp Charotte 20,7 Teiler 3. Blenk Hannes 1514 Ringe, 4. Wagner Michael 59,3 Teiler, 5. Brixner Achim 1468 Ringe, 6. Marius Klaus 64,2 Teiler

Saisonmeister Lupi: 1. Keck Wolfgang 1833 Ringe, 2. Wagner Peter 9,9 Teiler, 3. Brack Bruno 1798 Ringe, 4. Schießl Patrick 16,9 Teiler, 5. Keck Robert 1676 Ringe

Saisonmeister Auflage:  1. Bruno Brack 1973 Ringe, 2. Keck Theo 4,5 Teiler, 3.Keck Elfriede 1902 Ringe, 4. Denz Georg13,8 Teiler

Pokalserie: 1. Keck Manfred 975, 2. Kreß Thorsten 942, 3. Keck Wolfgang 940

Pokalserie Damen: 1. Wiedemann Elisabeth 963, 2. Keck Jennifer 955, 3. Kiechle Katrin 948

Pokalserie Jugend: 1. Rapp Charlotte 894, 2. Klaus Franziska 852, 3. Blenk Hannes 808

Pokalserie Lupi: 1. Keck Wolfgang 942, 2. Wagner Peter 941, 3. Brack Bruno 928.

Pokalserie Auflage: 1. Brack Bruno 999, 2. Keck Elfriede 968, 3. Keck Theo 961.

Bruno Brack Scheibe: 1. Wagner Peter 4,9Teiler, 2. Schratt Sonja 6,5 Teiler, 3. Keck Wolfgang 7,8 Teiler

Steigerungspokal: 1. Keck Elfriede, 2. Wagner Michael, 3. Keck Sonja

Jackpot: 1. Keck Jennifer 190 Punkte, 2. Keck Wolfgang 187 Punkte, 3. Keck Sonja 169 Punkte



Saison Abschluss 2015/2016

- Regentschaft beim Schützenverein Schwarzerd in weiblicher Hand -

Am Mittwoch 4. Mai fand im Schützenheim Schwarzerd die Preisverteilung der Schießsaison 2015/2016 mit Königsproklamation statt. 1. Schützenmeister Wolfgang Keck begrüßte alle anwesenden Schützinnen und Schützen, die Schützenjugend, sowie die Ehrenmitglieder Bruno Brack und Theo Keck.
Keck dankte allen die zum Gelingen einer tollen Saison beigetragen haben. Ein besonderer Dank ging auch an Manfred Keck, der an fast allen Schießabenden als Schreiber und Auswerter anwesend war. Bezüglich der Wettkampfserien ist besonders erfreulich, dass die 1. Luftpistolenmannschaft nach dem bereits zweiten Klassenerhalt noch ein weiteres Jahr in der Bezirksliga antreten darf.
Sportwart Thorsten Kreß eröffnete die Preisverteilung mit den Ergebnissen der Vereinsmeisterschaft. Gesamt-Vereinsmeisterin wurde Kathrin Kiechle nach einem sehr spannenden Finale, da die ersten sechs Plätze im Vorkampf einen Unterschied von gerade einmal 2 Ringen hatten . Peter Wagner konnte sich im Finale als zunächst Drittplatzierter weiteres Mal auf den ersten Platz bei den Luftpistolenschützen vorarbeiten, außerdem darf er sich mit einem 8,3 Teiler auf der Bruno Brack Scheibe verewigen. Den Steigerungspokal sicherte sich Pistolenschütze Robert Keck mit einer Steigerung von 24 Ringen. In der Disziplin Auflage konnte Bruno Brack seinen ersten Platz in der Pokalserie verteidigen während er sich in der Saisonmeisterschaft seinem Bruder Jakob Brack geschlagen geben musste.
Beim Höhepunkt des Abends, der Königproklamation zeigten sich vor allem die Frauen von Ihrer starken Seite. In der Schützenklasse sicherte sich Kathrin Kiechle mit einem 6,3 Teiler den ersten Platz vor Petra Angerer (10,5 Teiler) und dem bisherigen Jugendkönig Andreas Herb (14,6 Teiler). Neue Regentin in der Jugendklasse wurde Franziska Klaus (22,2 Teiler) vor Ihren männlichen Kontrahenten Maximilian Sigel (99,8 Teiler) und Daniel Wagner (103,6 Teiler).
Zum Abschluss erhielt Siegfried Kiechle eine Ehrenurkunde für seine 40 jährige Mitgliedschaft beim bayrischen Sportschützenbund.
Anschließend wurden die neuen Schützenkönige gebührend gefeiert.

Vereinsmeister
Luftgewehr Schützenklasse: 1. Kathrin Kiechle 467,5 (375 Vorkampf + 92,5 Finale) 2. Kreß Michael 466,2 (374 Vorkampf + 92,2 Finale) 3. Petra Angerer 465,6 (373 Vorkampf + 92,6 Finale)
Damenklasse: 1. Kathrin Kiechle 467,5 Ringe (375 + 92,5),2. Petra Angerer 465,6 Ringe (373 + 92,6), 3. Jennifer Keck 464,5 Ringe (373 + 91,5).
Altersklasse: 1.German Angerer 312 Ringe.
Seniorenklasse: 1. Theo Keck 446,7 Ringe 2. Georg Denz 318 Ringe, Junioren: Andreas Herb 362 Ringe Jugend: 1. Charlotte Rapp 256,4 Ringe (165 + 91,4), 2. Franziska Klaus 242,8 Ringe (150 + 92,8), 3. Maximilian Sigel 235,6 Ringe (150 + 85,6).
Schüler: 1. Jeremias Rapp 182,1 Ringe (115 + 67,1)
Luftpistole: 1. Peter Wagner 448,8 Ringe (355 + 93,8), 2. Wolfgang Keck 444,3 Ringe (359 + 85,3) 3. Christian Rist 443,1 (356 + 87,1).

Pokale
Luftgewehr Schützenklasse: 1. Manfred Keck 964 Ringe, 2. Thorsten Kreß 948 Ringe, 3. Wolfgang Keck 946 Ringe
Damenklasse: 1. Kathrin Kiechle 954 Ringe, 2. Sonja Schratt 954 Ringe, 3. Elisabeth Denz 942 Ringe
Jugend: : 1. Charlotte Rapp 914 Ringe, 2.Franziska Klaus 815 Ringe, 3. Daniel Wagner 778 Ringe.
Luftpistole: 1. Wolfgang Keck 942 Ringe, 2. Peter Wagner 941 Ringe, 3. Bruno Brack 915 Ringe.
Bruno-Brack-Scheibe: 1. Peter Wagner 8,3 Teiler, 2. Theo Keck 9,1 Teiler, 3. Elfriede Keck 11,0 Teiler.


60. Pokalschießens der Pokalgemeinschaft Buchenberg



Luftpistolen-Mannschaft behauptet sich in der Bezirksliga

Erste Luftpistolenmannschaft
Erste Luftpistolenmannschaft

Eine wahre Aufholjagd legten die Schützen der ersten Luftpistolenmannschaft in der Rückrunde des Bezirksrundenwettkampfes an den Tag.
In der Hinrunde sammelten die Schützen Lysann Blenk, Peter Wagner, Wolfgang Keck, Christian Rist und Patrick Schießl (Ersatz) zunächst vor allem Erfahrung mit dem neuen Wettkampfsystem in der für sie bis dahin unbekannten Bezirksliga.
Leider wurde die Mannschaft dabei mit teils sehr knappen Niederlagen konfrontiert. So reichte es oftmals noch für ein Unentschieden in den Einzelwettkämpfen, bei der dann entscheidenden Mannschaftsringzahl war jedoch der Gegner überlegen.
Auf dem letzten Platz stehend, wurde die Rückrunde zunächst entspannt angegangen. So wurde beschlossen, zukünftig bei den Wettkämpfen in Schützentracht anzutreten, um beim Gegner wenigstens einen anständigen Eindruck zu hinterlassen, falls es wieder zu einer Niederlage kommen sollte.
Mit diesem "Kleidertausch" scheint jedoch die Glücksträhne zu den Schützen zurückgekehrt zu sein. So wurde bereits der erste Wettkampf in der Rückrunde mit einem knappen Vorsprung von acht Ringen gegen den Schützenverein Gestratz gewonnen. Motiviert vom ersten Sieg in der Bezirksliga, schoben die Schützen im Anschluss einen zweiten Sieg mit einem hervorragenden Mannschaftsergebnis von 3:0 gegen Frechenrieden Edelweiß hinterher.
Im nächsten Kampf wurde der Aufschwung leider wieder durch eine Niederlage gegen die Mannschaft Eldern des SV Günztal I unterbrochen. Im vorletzten Kampf wurde es noch einmal spannend, als sowohl Einzelpunkte und Ringzahl beider Mannschaften gleich waren. In einem spannenden Stechschießen musste der SV Schwarzerd der SG Lachen-Herbishofen mit einem Ring Vorsprung den Sieg überlassen.
Auf dem vorletzten Platz stehend und mit nur einem Punkt Vorsprung starteten die Luftpistolenschützen in ihren letzten Wettkampf gegen den Klassenersten SV Kronburg. Dort siegten sie souverän nach einem Unentschieden in der Einzelwertung mit der höheren Gesamtringzahl. Dadurch vergrößerte sich noch einmal der Vorsprung gegen die Mannschaft aus Frechenrieden.
Abschließend befand sich die erste Luftpistolenmannschaft des SV Schwarzerd auf dem fünften Platz und sicherte sich somit den Klassenerhalt für die Saison 2015/16 in der Bezirksliga.

Herzlichen Glückwunsch unseren Lupis zum Klassenerhalt in der Bezirksliga. Die nächste Saison kann kommen.......



Vereinsmeisterschaft 2015

Schützenmeister Wolfgang Keck und Vereinsmeisterin
Schützenmeister Wolfgang Keck und Vereinsmeisterin Elisabeth Denz

Der Auftakt ins neue Jahr fand beim Schützenverein Schwarzerd am Freitag, 2.1. wie gewohnt mit der Vereinsmeisterschaft statt.  Sieben Schüler bzw. Jugendliche konnten sich für das Finalschießen qualifizieren. Nach den Vorkämpfen lag Charlotte Rapp noch mit 3 Ringen in Führung, doch durch ein hervorragendes Finale konnte sich Andreas Herb noch vorbeischieben. So wurde Andreas Herb Vereinsmeister mit  260,2 Ringen (169 + 91,2) vor Charlotte Rapp mit 256,8 Ringen (172 + 84,8) und Franziska Klaus mit 233,3 Ringen (150 + 83,3). Mit der Pistole konnte sich Achim Brixner mit 236,8 Ringen (149 + 87,8) vor Michael Wagner mit 198,7 Ringen (128 + 70,7) durchsetzen.

 

Bei den Schützinnen und Schützen der allgemeinen Klasse verteidigte Elisabeth Denz ihren Titel. Bereits nach dem Vorkampf lag sie mit 8 Ringen in Führung und baute diese mit einem tollen Finalergebnis von 100,2 Ringen weiter aus. Sie wurde Vereinsmeisterin mit 483,2 Ringen (383 + 100,2) vor Jenny Keck mit 472,4 Ringen (373 + 99,4) und Petra Angerer mit 468,8 Ringen (372 + 96,8).

 

Bei den Pistolenschützen konnte sich Lysann Blenk mit 458,5 Ringen (366 + 92,5) durchsetzen und überzeugend Vereinsmeisterin werden.  Es folgten Peter Wagner mit 447,9 Ringen (357 + 90,9) vor Christian Rist mit 443,6 Ringen (359 + 84,6).